Archäologische Reise durch Usbekistan
Sogda Tour

Duration: 13 Tage – 12 Nächte

Route: Tashkent – Termez – Samarkand – Buchara  – Chiwa –Nukus – Tashkent

Day 1 – Tashkent

Flug nach Taschkent mit HY

Ankunft, Transfer zum Hotel

Day 2 – Tashkent – Termez

Frühstück im Hotel, Transfer zum Flughafen, Abflug von Taschkent nach Termez um 10:05 Uhr. Ankunft in Termez um 11:25 Uhr, Transfer zum Hotel (Flugplanänderung vorbehalten)

  • Fahrt zur antiken Siedlung Kampyrtepa (40 km süd-westlich von Termez). Auf diesem Hügel liegt eine fast vollständig ausgegrabene gräko-baktrische Stadt, die ehemals als Hafenstadt am Ufer des Oxus diente. Hinter der teilweise rekonstruierten Stadtmauer sind die Mauern der Häuser aus Lehmziegeln errichtet, in vielen Räumen sind noch Vorratsgefäße erhalten.

Fahrt zurück nach Termez

Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im Hotel

Day 3 – Termez

Frühstück im Hotel, Fahrt nach Fayaz Tepa (18 km)

  • Besichtigung von Fayaz Tepa (1.-3. Jh.), der sich im nördlichen Teil von Alten Termez befindet. Der Komplex besteht aus mehreren Konstruktionen, darunter Mörtel und Kloster. Die Räume des Klosters waren am Rande des großen Hofes gelegen. Von innen war es mit Wandmalereien, steinigen und geschnürten Skulpturen von Buddha verziert.
  • Innerhalb von 1 km von Fayaz-Tepa liegt das buddhistische Kultzentrum Kara-Tepa (2.-4. Jh.). Der Komplex besteht aus einem der ältesten überlebenden buddhistischen Höhlenklöster der Welt.
  • Fahrt zur Ausgrabungsstätte von Dalverzintepa, am Jarkurgan Minarett vorbei und über die Alexander der Grosse Brücke. Die hiesigen Ausgrabungen zeigen die Entstehung von Skulpturen im nördlichen Baktrien sowie Buddhistische Themen aus der Kushan Epoche.
  • Besichtigung der Ruinen von der Stadt Khalchayan. Während den Ausgrabungen haben Archäologen eine beträchtliche Menge an historische Gegenstände gefunden. Unter anderem wurden Terrakotta Skulpturen, Keramik Geschirr, Münzen und Haushaltgegenstände frei gelegt.

Fahrt zurück nach Termez

Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im Hotel

Day 4 – Termez – Samarkand (380 km)

Frühstück im Hotel, Fahrt nach Samarkand (6-7 Sunden) über Schachrisabz

  • Besichtigung der Ausgrabungsstätte Jarkutan und das Museum mit interessanten Gegenständen der antiken Siedlung Jarkutan

Weiterfahrt nach Samarkand

Ankunft in Samarkand, Transfer zum Hotel

Abendessen in einem lokalen Restaurant

Day 5 – Samarkand

Frühstück im Hotel. Stadtbesichtigung in Samarkand

  • Registanplatz mit drei Medresen das bekannteste Wahrzeichen Usbekistans, wurde unter Timur als Zentrum Samarkands erbaut – eingerahmt von 3 prächtigen Medressen: Medresse Ulugbek (1417-1420), Medresse Tilla Kori (1641-1660), Medresse Scher Dor (1619-1632).
  • Gur Emir Mausoleum
  • Ulugbek Observatorium. Im 15.Jh. von dem Herrscher & Wissenschaftler Ulugbek errichtete Forschungsstätte, deren Überreste 1908 freigelegt wurden.
  • Afrosiab Museum mit Wandgemälden
  • Am Nachmittag Fahrt zur Ausgrabungsstätte Kafirkala (18 km von Samarkand – ca. 30 min).

Rückfahrt nach Samarkand. Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Day 6 – Samarkand – Buchara (274 km)

Frühstück im Hotel, Fahrt mit dem Bus nach Buchara (ca. 4 Stunden) über Paykent.

  • Archäologische Siedlung Paykent (60 km von Buchara entfernt), wird auch „asiatische Pompey“ genannt und dort gibt es das lokale Museum “die Geschichte von der Paykent Siedlung”, welches im Jahre 2003 eröffnet wurde. Die Exposition des Museums präsentiert archäologische Funde (Hausrat, Schmuck, Keramik, chinesisches und japanisches Porzellan, Münzen und viele andere Gegenstände. Dank neuster Erkenntnisse kann man lange Geschichte der Siedlung kennen lernen, die über 1500 Jahre reicht.

Ankunft in Buchara. Transfer zum Hotel.

Abendessen in einem lokalen Restaurant

Day 7 – Buchara

Frühstück im Hotel. Stadtbesichtigung:

  • ARK Festung Diese Festung ist vermutlich zu Beginn des ersten Jahrtausends nach Christus entstanden. Die Zitadelle wurde mehrfach zerstört ab dem 7. Jh. mit einem ungewöhnlichen Grundriss wieder aufgebaut.
  • Bolo Khauz Moschee (1712) diente als Hauptmoschee und Freitagsmoschee, da sie vorwiegend dem Hof des Emirs zur Verfügung stand.
  • Komplex Poikalon (12 Jh –16 Jh.) Zu diesem Komplex gehören die Miri-Arab Medresse, die im 16.Jh. entstand, und seitdem als islamische Hochschule dient, die Moschee Kalon, eines der ältesten islamischen Gotteshäuser des Landes aus dem 16. Jh., und das 1127 errichtete Minarett Kalon (46 m), Wahrzeichen der Stadt.
  • Ulugbek & Abdul Aziz Khan Medressen
  • Marktkuppelbauten: Tagi Zargaron, Tagi Telpak furushon und Tagi Saraffon
  • Lyabi – Haus Komplex: Medresse Nodir Devon Begi, Khonako
  • Chor-Minor

Abendessen in einem lokalen Restaurant

Day 8 – Buchara – Ayaz-Kala Festung (480 km)

Frühes Frühstück im Hotel. Fahrt von Buchara zur Ayas-Kala Festung (ca. 7-8 Std.*) entlang der alten Seidenstraße, welche Buchara und Chiwa verband, durch die Kyzylkum Wüste.

  • Ayaz-Kala Festung ist historisches Denkmal des Kushan-Afrigid Zeitraumes. Die altertümliche Toprak-Kala Siedlung, auch „Museum für Künste im altertümlichen Choresm“ genannt, war die Hauptstadt des Choresm Reiches im 3. Jahrhundert v. Chr. Es ist das einzige Architektonische Monument aus der Choresm Zeit, dass vollständig ausgegraben wurde.

Weiterfahrt nach Chiwa (150 km, 1,5-2 Std.). Transfer zum Hotel.

Abendessen im lokalen Restaurant

Day 9 – Chiwa

Frühstück im Hotel. Stadtbesichtigung in Chiwa:

  • Kalta-Minar & Muhammad Amin Khan Medresse
  • Djuma Moschee – Freitagsmoschee (1788/89), erbaut im 10.Jh., restauriert Ende 18.Jh. Die Holzbalkendecke der Halle wird von 213 Säulen getragen, z.T. bis 1000 Jahre alt u. mit kunstvollen Schnitzereien.
  • Kunya ark – Zitadelle an der westlichen Mauer der Altstadt mit Gebäuden aus dem 17.-19. Jahrhundert. Sie diente als offizielle Residenz de Chans von Chiwa.
  • Islam Khodja Minarett und Medresse
  • Pakhlavan Makhmud Komplex Pachlavon Machmud (1247-1325) war Arzt und Dichter, aber auch als Ringkämpfer sehr berühmt. Er wird bis heute als Volksheiliger verehrt.
  • Tash Hauli Palast.

Abendessen im Palast Tosa Bog

Day 10 – Chiwa – Nukus (200 km)

Frühstück im Hotel. Fahrt nach Nukus (ca. 3 Stunden). Unterwegs Besichtigung von

  • Schilpik Kala – war Kultstätte in der zoroastrischer Zeit und diente als Feuertempel von 2. bis 8. Jhdt. unserer Zeitrechnung. Nach der arabischen Eroberung diente dieser Ort als Wachtturm.

Ankunft in Nukus. Transfer zum Hotel. Besichtigung:

  • Mizdakhan Grabstätte – (4. Jh. v. Chr.) mit ihren vielen zoroastrischen Grabstatten.
  • Savitsky Museum

Transfer zum Hotel, Übernachtung in Nukus

Abendessen im lokalen Restaurant

Day 11 – Nukus – Taschkent

Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen. Flug nach Taschkent um 9:45 Uhr mit HY 052. Ankunft um 11:05 Uhr in Taschkent (Flugplanänderung vorbehalten) Transfer zum Hotel.

  • Fahrt nach Das ist eine altertümlichen Siedlung im Akhangaran Tal (70 km ausserhalb von Taschkent). Die Ausgrabungen sind in Kanka noch nicht abgeschlossen. Es ist die älteste und Grösse Oase in Taschkent und existierte vom 3. Jhr. v.Chr – 12. n.Chr.

Rückfahrt nach Taschkent. Zeit zur freien Verfügung.

Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im Hotel.

Day 12 – Taschkent

Frühstück im Hotel. Stadtbesichtigung in Taschkent:

  • Altstadt von Taschkent (die Gassen und Häuser)
  • Khast-Imam-Komplex
  • Besichtigung des Bazars: besonders Gewürze, getrocknete Früchte und Prozess des Brotbackens, probieren des frischgebackenen Brotes
  • Platz „Zum Gedenken der Opfer (Schahide)“
  • Platz der Unabhängigkeit
  • U-Bahn von Taschkent
  • Amir Temur Platz, Broadway von Taschkent

Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im Hotel.

Day 13 – Taschkent – Abflug

Transfer zum Flughafen. Flug nach Frankfurt am Main um 5:45 Uhr